Lese-Rechtschreibschwäche (LRS)

Welche Kinder benötigen eine besondere Förderung?

Nach der Verwaltungsvorschrift vom 22.08.2008 Kinder und Jugendliche mit besonderem Förderbedarf und Behinderungen sind für Schülerinnen und Schüler, deren Leistungen im Lesen oder im Rechtschreiben etwa ein halbes Jahr geringer als mit der Note "ausreichend" bewertet werden und die sowohl durch Maßnahmen der inneren Differenzierung als auch durch allgemeine Förderkurse nicht mehr ausreichend gefördert werden können, besondere Fördermaßnahmen auf der Grundlage einer diagnosegeleiteten Förderplanung vorgesehen.

Angebote der LRS-Stützpunkte

Einige Schulen im Schulamt Künzelsau sind als LRS-Stützpunkte ausgewiesen und bieten für Grundschülerinnen und Grundschüler mit moderaten Lese- und/oder Rechtschreibschwächen zweimal wöchentlich eine Förderung in Kleingruppen (4-6 Schüler) an. Für Grundschülerinnen und Grundschüler mit ernsten Lese- und/oder Rechtschreibschwächen ist an einigen LRS-Stützpunkte einmal wöchentlich eine Einzelförderung möglich. Die Förderdauer ist auf einen Zeitraum von mindestens einem Jahr bis maximal zwei Jahren angelegt.
Je nach Förderbedarf des Schülers werden einzelne der folgenden Förderkomponenten in den individuellen Förderplan aufgenommen:

Bei Schwierigkeiten im synthetischen Lesen:

  • Übungen zur Phonemsynthese
  • systematisches Einüben von Graphem-Phonem-Zuordnungen
  • Aufbauende Übungen zur Graphem- und Silbensynthese
  • wiederholtes Lesen von weitgehend lautgetreuen, silbensegmentierten Texten

Bei Schwierigkeiten in der Leseflüssigkeit:

  • Übungen in der Wortanalyse ("Segmentiertraining")
  • Wiederholtes Lesen von häufigen Wortteilen und Wörtern
  • wiederholtes Lesen von Texten bzw. Textabschnitten

Bei Schwierigkeiten im lautgetreuen Schreiben:

  • Übungen zur Phonemanalyse
  • systematisches Einüben von Phonem-Graphem-Zuordnungen
  • Verschriftlichen von lauttreuen Silben, Wörtern und Pseudowörtern

Bei Schwierigkeiten im orthografischen Schreiben:

  • Aufbau von Regelwissen ("Regel-Training")
  • wiederholtes Schreiben von häufigen Wörtern und individuellen Fehlerwörtern mit Hilfe der Lernkartei ("Wortlisten-Training")

Ansprechpartnerin im SSA

Karla Beer, M.A.
07940-93079-18
Karla.Beer@ssa-kuen.kv.bwl.de

Koordinatorin im Hohenlohekreis

Claudia Lang
GMS Neuenstein
07942-91170

Koordinator im Main-Tauber-Kreis

Rainer Iwansky
GHS Igersheim
07931-477494

Koordinatorin im Landkreis Schwäbisch Hall

Marilyn Nothing
Helmut-Rau-Schule Mainhardt
07903-91600

Förderstützpunkte

Hohenlohekreis
Main-Tauber-Kreis
Landkreis Schwäbisch Hall

Downloads

Konzeption der Gruppenförderung
Konzeption der Einzelförderung
Formular zum Beschluss der Klassenkonferenz bei LRS
Antrag für Eltern zur Förderung bei LRS
Antrag der Grundschulen zur Förderung bei LRS
Kompetenzprofil mit Lesequotient SLRT II
Kompetenzprofil mit Lesequotient WLLP-R
Psychometische Klassifikation der Testleistungen
Anwendungszeiträume von Lesetests für die Grundschule  - Stand 12/2019
Anwendungszeiträume von Rechtschreibtests für die Grundschule - Stand 10/2017
Anwendungszeiträume von Lesetests für die Sekundarstufe I - Stand 8/2018
Anwendungszeiträume von Rechtschreibtests für die Sekundarstufe I - Stand 01/2018

 

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.